HAI - News - HAI gestaltet Kunst im Kreisverkehr Ranshofen
10.08.2018

HAI gestaltet Kunst im Kreisverkehr Ranshofen

Ranshofen, (08.08.2018) – Hammerer Aluminium Industries GmbH hat für den neuen Kreisverkehr in Ranshofen eine ausdrucksstarke Skulptur gestalten lassen. Die stilisierte Weltkugel steht symbolisch für die Verbindung von Ranshofen mit der Weltwirtschaft.

Bedeutsames Verkehrsprojekt für Logistik am Standort Ranshofen

Hammerer Aluminium Industries GmbH begrüßt die Optimierung des Verkehrsflusses, durch den neu geschaffenen Kreisverkehr am Knotenpunkt B148 (Altheimer Straße in Richtung A8 & Deutschland) und B156 (Lamprechtshausener Straße in Richtung Salzburg). Vor allem die Entlastung für Linksabbieger in Richtung Deutschland, entspannt die Verkehrslage vor den Toren des Industriegebietes Ranshofen. An- und Abfahrtszeiten für LKWs werden verkürzt, sowie die gesamte Verkehrslage für Anrainer, MitarbeiterInnen und Logistik-Partner stark verbessert. Der neue Kreisverkehr ist ein greifbarer Ausdruck des klaren Bekenntnisses zum Ausbau des Standorts Ranshofen, durch Politik, Wirtschaft und Bevölkerung.  Bei HAI ist man erfreut, mit der Kunst im Kreisverkehr, einen Beitrag zum Projekt leisten zu können. 

Was symbolisiert die Skulptur im Kreisverkehr?

Bei der Schaffung der neuen Skulptur im Kreisverkehr wollte HAI die starke Verbindung zwischen dem Wirtschaftsstandort Ranshofen und der Weltwirtschaft zum Ausdruck bringen. Aluminiumverarbeitung hat Tradition in Ranshofen und den Ort weit über Österreich hinaus bekannt gemacht. Durch Innovationskraft am Standort und Internationalisierung im Handel, konnte der Standort in Oberösterreich gefestigt und ausgebaut werden. HAI und weitere Ranshofener Unternehmen agieren weltweit und sind gleichzeitig in der Region sehr stark verwurzelt. Diese Erfolg bringende Verschmelzung  aus Erdung und globalem Engagement, wird durch die neue Skulptur im Kreisverkehr verkörpert.

Die HAI-Family denkt weltoffen und fühlt sich als Ranshofener Unternehmen!

HAI expandiert am Standort Ranshofen und begrüßt gute Infrastruktur

Hammerer Aluminium Industries GmbH investiert auch 2018 wieder massiv in seinen Hauptsitz Ranshofen. Mit der Schaffung einer Industrie-4.0-Halle mit einer High-End-Produktionslinie und einer neuen Strangpresse mit 41 Meganewton Presskraft, werden die Kapazitäten in Ranshofen weiter ausgebaut. Die Optimierung der Verkehrsanbindung wird als wichtiges Zeichen aufgenommen, die Investitionen durch optimale Rahmenbedingungen zu stützen. Mit einer optimierten Vekehrsanbindung, einer neuen Produktionshalle und neuer Anlagentechnik blickt HAI am Standort Ranshofen hoch motiviert in die Zukunft. 

HAI-CEO Rob van Gils ist erfreut: „Ranshofen und Aluminium – das ist eine historische  Symbiose! Die in Ranshofen gefertigten Aluminiumprodukte kommen weltweit zum Einsatz – es freut uns, dass jetzt auch mittels einer ausdrucksstarken Skulptur der Öffentlichkeit nochmals näher bringen zu können.“