Expect more
Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist für uns eine Frage des Engagements.

Wir wollen der dynamischste und nachhaltigste Anbieter von Aluminium-Lösungen werden. Deshalb engagieren wir uns nicht nur für eine nachhaltige Unternehmensführung, sondern auch für die Themen Aluminium-Recycling, Green Sourcing und Green Energy, sowie auch für umweltfreundliche Prozesse.

Rundum nachhaltig:
Der HAI Aluminium-
Cycle

Wir bieten Aluminium-Komplettlösungen: Vom Recycling-Prozess über Hightech-Aluminium-Profile bis hin zu fertigen Komponenten. Unser HAI Aluminium-Cycle führt vom strategischen Metalleinkauf über die Aufbereitung, Sortierung und das Einschmelzen bzw. Veredeln bis hin zum Gießen, Strangpressen und zur Weiterverarbeitung.
 
Download
Zum Nachhaltigkeitsbericht
Download PDF (1,9 MB)
Download
Infoblatt Ökobilanz
Download PDF (1,6 MB)

Nachhaltige Unternehmensführung als Basis

 
Download
Zum Nachhaltigkeitsbericht
Download PDF (1,9 MB)
Download
Infoblatt Ökobilanz
Download PDF (1,6 MB)

Wir bei HAI leben Nachhaltigkeit auf ganzer Linie und nehmen gemeinsam mit unseren Mitarbeitern die hohe Verantwortung dafür wahr. Deshalb sind Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit, gemeinnütziges Engagement, die Förderung lokaler Beschaffung sowie nachhaltige Prozesse, die wir kontinuierlich weiterentwickeln und verbessern, selbstverständliche Elemente unserer HAI Firmenpolitik.

Eine geringe Mitarbeiterfluktuation sowie der sorgfältige und verantwortungsvolle Umgang mit Abfällen und die Vermeidung der Freisetzung schädlicher Substanzen, um die Gefährdung von Menschen und Umwelt auszuschließen, gehören ebenso dazu, wie unsere langfristigen Kunden- und Lieferantenbeziehungen. Das alles wird auch regelmäßig in unserem Nachhaltigkeitsbericht manifestiert.

Unternehmenswerte

„Recycling und die damit verbundene nachhaltige Herstellung unserer Erzeugnisse sind zu wichtigen Zukunftsthemen geworden. Für uns ist es wichtig sicherzustellen, dass Aluminium-Schrott aus allen Produkt-Segmenten effizient recycelt wird, um Recycling-Raten zu steigern und damit einen Beitrag zur Klimaneutralität und Kreislaufwirtschaft zu leisten.“ 

Markus Schober, COO HAI Gruppe

ZU DEN ZERTIFIKATEN

Die Säulen unseres
nachhaltigen Handelns

Hohe Recycling-Kompetenz
>

Effizientes, konsequentes Recycling als Schlüssel zum Erfolg
Die meisten Emissionen in der Aluminiumindustrie entstehen bei der Produktion von Primäraluminium. Durch die Erhöhung der Recyclingquote kann der CO₂-Fußabdruck in der gesamten Branche signifikant verringert werden. Im Vergleich zu Primärmetallen können wir bei HAI durch recyceltes Aluminium den Energieverbrauch um bis zu 95% und die CO₂-Emissionen um bis zu 80% verringern.
Ein außergewöhnlich hoher Recycling-Anteil wie ihn HAI bietet, ist nur durch ein breites Spektrum an verarbeiteten Schrottsorten, umfassende Materialkenntnisse, darauf abgestimmte Produktionsprozesse sowie die langjährige Recycling-Kompetenz unserer Mitarbeiter möglich. Um einen optimalen Schrotteinsatz zu gewährleisten, wurden deshalb in den letzten Jahren beachtliche Investitionen in Anlagentechnik, Ofentechnologie, Reststoff-Management und in die Schrottaufbereitung getätigt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
ASI Zertifizierung
>

Ausgezeichnete, ressourcenschonende Produktionsstätten
Nachhaltigkeit hat bei HAI eine lange Tradition und spiegelt sich auch in unseren zertifizierten Produktionsstätten und der Rückverfolgbarkeit von Rohstoffen wider.Wir sind überzeugt, dass eine hohe Energie-Effizienz und ressourcenschonende Produktionsmethoden neue Technologien und Verfahren forcieren. So erhielt der Standort in Ranshofen im Bereich Casting im März 2020 die Performance Standard Zertifizierung der Aluminium Stewardship Initiative (ASI), der Standort Santana (Rumänien) im September 2020. Unser Ziel ist es, die gesamte Wertschöpfungskette von Aluminium auf eine nachhaltige Art und Weise zu vereinen und Aluminium-Produkte zu einer rundherum „sauberen Sache“ zu machen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Green Sourcing
>

Auch rohstofftechnisch alles im Grünen Bereich
Wenn es um den Einkauf von „grünem Primäraluminium“ geht, oder um die Beschaffung von nachhaltig erzeugten Bolzen für die Profilerzeugung, handeln wir bei HAI äußerst verantwortungsvoll.

Lieferantenvertrag über Natur-Al™-Erzeugnisse

HAI hat mit Century Aluminium einen Liefervertrag für 150.000 Tonnen Natur-Al™-Aluminium über einen Zeitraum von fünf Jahren abgeschlossen. Natur-Al™-Erzeugnisse werden mit Energie aus 100 % erneuerbaren Quellen in der Aluminiumfabrik Norðurál Grundartangi von Century in Island produziert. Natur-Al™ Aluminium weist direkte CO₂-Werte unter zwei Tonnen pro Tonne Aluminium auf. Das ist einer der niedrigsten CO₂-Fußabdrücke der Welt für dieses Metall. Vier Tonnen beträgt der gesamte CO₂-Fußabdruck pro Tonne Aluminium. Das ist weniger als ein Viertel des Branchendurchschnitts.

Für HAI als Recycler und Umschmelzer hat der CO₂-Gehalt des erworbenen Primäraluminiums einen gewaltigen Einfluss auf den gesamten Fußabdruck. Diese Liefervereinbarung ist ein klares Statement dafür, dass die HAI  Gruppe keine Kompromisse beim Engagement für Nachhaltigkeit eingeht. Dank der Kombination von Natur-Al™ Aluminium mit unseren recycelten Materialien können wir Bolzen und Walzbarren mit weniger als zwei Tonnen CO₂ₑ pro Tonne Metall herstellen. Damit unterstreichen wir unser Bestreben, einen Beitrag zu einer besseren Zukunft zu leisten.  

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Green Energy
>

Konsequente Grün-Strom-Strategie
Durch den Einkauf von zu 100 % CO2-neutral erzeugtem Strom aus Wasserkraft setzt HAI auch hier auf die grüne Energiewende.

Alleine durch die Umstellung auf grünen Strom konnte unsere CO2-Bilanz wesentlich verbessert werden. Für 2020 konnten alleine für den Standort Soest ca. 3.400 t CO2 eingespart werden, in Ranshofen 17.600 t. Bildlich dargestellt heißt das, die CO2-Einsparung von 21.000 t CO2 pro Jahr entspricht dem Fußabdruck von 3.000 Personen (in Österreich produziert 1 Person ca. 7 t CO2 pro Jahr).

Seit Jänner 2021 werden auch die beiden rumänischen Standorte mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen versorgt. Somit hat der Großteil der Unternehmensgruppe die Energiewende vollzogen.

Außerdem wurde am Standort in Ranshofen 2019 eine 6.300 m² große Photovoltaik-Anlage für Strom aus Sonnenenergie auf den Betriebsdächern installiert – eine der größten PV-Eigenverbrauchsanlagen in Österreich. 2019 hat die Anlage 1,268 MWh Grün-Strom aus Sonnenenergie produziert. Daraus ergibt sich am Standort Ranshofen eine CO2-Einsparung von ca. 500 Tonnen pro Jahr. Anfang 2021 wurde die Anlage in Ranshofen nochmals um 3.000 m² erweitert. Weitere Projekte an anderen Unternehmensstandorten stehen bereits in den Startlöchern.

Auch neue E-Tankstellen sind ein wichtiger Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie: Nachdem die Fertigung von Komponenten für  Batteriekästen für den EQC, den ersten Elektro-SUV von Mercedes-Benz, voll angelaufen ist, wird bei HAI auch im Unternehmen die Mobilitätswende gelebt. Im Fahrzeugpool von HAI befinden sich bereits mehrere E-Autos, darunter zwei Mercedes EQC, im Einsatz. Am Werksgelände in Ranshofen stehen zudem elf neue E-Tankstellen für die Firmenfahrzeuge und für Besucher mit E-Autos bereit.

Alle diese Aktivitäten sind Teil einer großangelegten Initiative innerhalb der HAI Gruppe, die sich mit Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Aluminium-Industrie befasst.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Nachhaltige Prozesse
>

Mit den besten Technologien zu noch mehr Nachhaltigkeit
Auch nachhaltiges Energiemanagement wird bei HAI ganz großgeschrieben. Wir betrachten den verantwortungsvollen Umgang mit dem hohen Energiebedarf eines Unternehmens in der Aluminiumbranche als wichtige Aufgabe. Deshalb unterliegen alle Prozesse und Abläufe bei HAI einer ständigen Optimierung.

In Bezug auf den Energieeinsatz und Energieverbrauch bedeutet dies unter anderem:

  • Anlagenoptimierung bei der Bolzenerwärmung
  • Reduktion des Stromverbrauchs durch einen verbesserten Wirkungsgrad der Ventilator-Antriebe
  • Austausch der Beleuchtung gegen LED Lampen
  • Reduktion von Gasverbrauch durch Ersatz von Kaltluftbrennern durch Rekuperativ-Brenner
  • Wärmerückgewinnung an der Kompressor-Station
  • Reduktion des Dieselverbrauchs durch regelmäßigen Ersatz von Altfahrzeugen
  • Kürzere Türöffnungszeiten an den Öfen
  • Elektromagnetischer Rührer für einen verbesserten Wärmeübergang

In regelmäßig durchgeführten Energieaudits werden diese Maßnahmen überprüft und bewertet und daraus abgeleitete neue Empfehlungen umgesetzt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
SustainAl
>

HAI SustainAl – unsere umweltfreundlichste Legierung
Um auf die wachsende Nachfrage nach Informationen zum CO2-Fußabdruck unserer Produkte reagieren zu können, wird bei HAI seit 2020 eine Ökobilanz (Life Cycle Assessment, kurz LCA) erstellt.

Dabei wurde der CO2-Fußabdruck für die Legierung HAI Standard auf ca. 5 bis 7 Tonnen, für HAI SustainAl 4.0 auf ca. 4 Tonnen und für HAI SustainAl 2.0 auf ca. 2 Tonnen (bei einem durchschnittlichen Anteil von 80 % Recyclingmaterial) ermittelt. HAI gilt daher als einer der Betriebe mit den niedrigsten CO2-Emissionen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Wir leben Nachhaltigkeit in der Industrie vor –
HAI Sustainability best practises